Ayurveda

Ayurveda, "die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben" ist das älteste Gesundheitssystem der Welt. Seine Wurzeln gehen auf die Veden, die ältesten indischen Schriften, zurück.

Der Begriff Ayurveda stammt aus dem indischen Sanskrit und leitet sich von den Wörtern Ayur (Leben) und Veda (Wissen) ab.
Ayur – das sind tägliche Zyklen, die den Körper, die Sinne, den Geist und die Seele repräsentieren. Veda – ist das Wissen um unsere Welt und wie alles funktioniert.

Ayurveda ist ein System der Vorbeugung in dem der Mensch
als Einheit von Körper, Geist und Seele gesehen wird.
Es werden die Wechselwirkungen des Organismus in
Beziehung zur Natur und Umwelt berücksichtigt.

Eine zentrale Rolle spielt dabei die Lehre von den drei Bioenergien (Doshas) Vata, Pitta und Kapha. Jeder Mensch hat einen bestimmten Anteil von allen drei Doshas, die sich in seinen körperlichen Eigenarten, seinem Aussehen, seinen persönlichen Neigungen oder Abneigungen widerspiegeln.
Die Doshas sollten in einem ausgeglichenen Verhältnis im Körper wirken,
ist dieses gestört, fühlt man sich nicht mehr wohl.
Ayurveda versucht das Gleichgewicht auf körperlicher und seelischer Ebene aufrecht zu erhalten oder wieder herzustellen.

Ayurvedische Mittel dazu sind:
• eine fundierte Ernährungslehre, auf die Konstitution abgestimmt,
• eine Pflanzenheilkunde mit über 3000 Pflanzen und Kräutern
• Reinigungstechniken (Panchakarma)
• Ölmassagen
• Yoga- und Meditationspraxis.

Ayurvedische Massagen
Die ayurvedischen Massagen gehören zu den verschiedenen Behandlungsformen der ayurvedischen Medizin und dienen der Gesundheitsvorsorge. Durch meist sanfte Ausstreichungen wird der Körper entspannt.

Abhyanga – die Ganzkörpermassage
In der Abhyanga Massage wird der ganze Körper mit warmen Öl in sanften Streichungen massiert. Das Öl wird auf das vorherrschende Dosha abgestimmt.

Garshan – die Seidenhandschuhmassage
In der Garshan Massage wird der Körper mit Handschuhen aus Rohseide massiert. Abgestorbene Hautschüppchen werden sanft beseitigt. Die Garshan Massage kann als Einzelbehandlung angewendet werden, sie ist aber auch eine hervorragende Vorbereitung für die Abhyanga Massage.

Marma-Massage
In der Marma-Massage werden mit Öl die 107 Marma-Punkte
oder eine Auswahl von ihnen massiert und damit stimuliert.
Der Fluss der Lebensenergie (Prana) wirkt harmonisierend.
Die Behandlung erfolgt am ganzen Körper (Kopf, Gesicht, Hände, Füße, Arme,
Beine, Bauch und Rücken) mit einem nach dem Dosha abgestimmten Öl.







Neuer E-Mail-Kontakt:
info@fasten-auf-hiddensee.de
Fastenkurse auf Hiddensee mit Corny Kronemann • 18565 Neuendorf • Telefon 03 83 00 / 4 61